Seit 2015 ist Seidel neben ihrer eigenen aktiven Teilnahme am Rennsport auch als Motorsport Instruktorin für Marken wie Mercedes-Benz, Audi, Porsche oder Ferrari aktiv. / Foto: Doreen Seidel

Playboy Bunny braucht PR

Doreen Seidel ist eine außergewöhnliche Frau mit einem außergewöhnlichen Werdegang. 2008 war sie erstmals Playmate des Monats in der deutschen Ausgabe des Playboys. Noch im selben Jahr wurde sie Playmate des Jahrs. Es folgten viele weitere Cover. Allerdings hat die heute 36jährige mehr als nur ihre Schönheit vorzuweisen.

Auf der Rennstrecke fühlt sich Doreen am wohlsten – egal ob im Bunny Outfit oder Rennanzug. / Foto: Playboy

Doreen Seidel hatte schon immer viele Träume, die sie auch größtenteils verwirklicht hat. „Ich habe meine Berufswahl in meinem Leben so oft geändert. Ich höre auf meinen Bauch und habe keine Scheu vor Ungewissem.“ Diese eigene Verwirklichung endet somit nicht mit dem Bunny-Stempel. „Ich gebe zu, der Moment, als ich die Zusage vom Playboy bekommen habe, der große Wendepunkt bei mir war. Er hat mir viele Türen geöffnet.“ Allerdings muss man auch durch diese Türen gehen können. „Es passiert ja nichts, wenn man nichts tut. Ich hatte schon immer eine Macher-Mentalität.“

2011 ging Doreen Seidel ihren nächsten Traum an. Den Rennsport. „2008 war ich bei der DTM als Playboy Bunny gebucht, stand vor dem Rennauto und lächelte in die Kameras. In diesem Moment war mit klar, dass ich viel lieber selbst im Rennauto sitzen will, anstatt mit Hasenohren auf dem Kopf davor zu stehen. Ungefähr 3 Jahre später war es dann so weit. Zum ersten Mal standen die Playboy Bunnys dann vor meinem Auto.

Seitdem ist Doreen Seidel aus dem Rennsport nicht mehr wegzudenken. Sie nahm u.a. an der MINI Trophy als Teil des ADAC GT Masters teil. Es folgten viele weitere Rennen und Podiumsplätze. Zudem ist sie neben ihrer aktiven Karriere am Rennsport auch als Instruktorin für Marken wie Mercedes-Benz, Audio, Porsche oder Ferrari aktiv. Erfolge, auf die sie stolz ist. Denn gerade zu Beginn ihrer Karriere gab es Gegenwind. „Ein Playboy Bunny sitzt im Rennauto. Das schreit nach Lästerei. Alle dachten nur: „Bunny braucht PR“. Es hat viele Jahre gedauert, bis man mich ernst nahm. Aber ich habe einfach weiter gemacht. Meine positiven Momente im Rennsport waren so berauschend, dass ich fast schon süchtig nach dem Erfolgsgefühl wurde.“

„Dem Rennsport gehört meine ganze Energie, meine ganze Leidenschaft.“ / Foto: Audi

Ihr Erfolgsgeheimnis ist relativ simpel aber effektiv. „Ich kann nur jedem raten, seine eigenen Ideen und Wünsche in Angriff zu nehmen. Es gibt für alles 1000 Gründe, es nicht zu tun, aber das bringt einen nicht weiter. Einfach machen, dranbleiben und Kritiker eines Besseren belehren. Ich bin sogar der Überzeugung, dass man nicht einmal der Beste auf seinem Gebiet sein muss, um Erfolg zu haben. Man muss es aber am Meisten wollen“, so ihre Devise.

Mittlerweile lebt sie in den USA, ist mit dem Rennfahrer Romain Thievin verheiratet und hat natürlich noch viele Ziele. „Momentan arbeite ich für Exotics Racing und bin dort einerseits als Rennfahrer tätig aber auch hinter den Kulissen. In Zukunft möchte ich mich mehr auf den Bereich Management fokussieren.“ Doreen Seidel sucht noch nach weiteren Herausforderungen, bis sie mit ihrer Verwirklichung irgendwann fertig ist. Vielleicht ist deshalb auch das Puzzeln eines ihrer Hobbys. „Ich liebe Puzzle und dieses Gefühl, dass richtige Teilchen zu finden, um das Puzzle dann fertig zu stellen.“

 

Das ganze Interview können Sie ebenfalls in der Printausgabe von “Secrets of Success” nachlesen.

 

Diese ist bereits im Handel erhältlich. Auf mykiosk.com können Sie schauen, an welchen Kiosken in Ihrer Nähe, das Magazin ausliegt.

 

Seien Sie gespannt, welche spannende Persönlichkeit in den nächsten Tagen folgt! Alle anderen Interviews finden Sie hier.

Bestellen Sie jetzt die Printausgabe von “Secrets of Success” bei Allmara und erhalten das Magazin bequem nach Hause!