„Meine Stärke ist auch mein größter Schwachpunkt“

 

Früh übt sich, wer eine eigene TV-Produktionsfirma haben will… Eva Habermann hat geschafft, wovon viele Schauspieler träumen. Sie ist nicht nur Schauspielerin und Moderatorin, sondern produziert auch ihre eigenen Filme und kann sich so in Rollen verwirklichen, die schon lange auf ihrer Wunschliste stehen. Dabei war es Zufall, dass sie heute vor und hinter der Kamera aktiv ist. Eva Habermann weiß: Wer erfolgreich sein will, darf sich von Rückschlägen nicht einschüchtern lassen.

Erfolg bedeutet für Eva Habermann ganz klar: „Ich habe ein Ziel und es gelingt mir, dieses zu erreichen.“ Was einfach klingt, ist in der Umsetzung alles andere als simpel: „In meinem Beruf muss man eine starke Willenskraft haben und sich ein dickes Fell zulegen.“

Sie ist mutig, willensstark, risikobereit. Aber was einerseits ihre Stärke ist, ist auch ihr größter Schwachpunkt: „Mit der Einstellung, „ganz oder gar nicht“ wird man auch einige, „gar nichts geht“-Momente erleben.“ Und dann?

„Wann immer es Rückschläge gab – und davon gibt es viele – habe ich es als Motivation gesehen, einen anderen Weg zu finden, um meine Passion Film weiterzuleben.“ Ihr Erfolgsgeheimnis: „Ich stehe zu dem, was ich mache! Und ich habe immer eine Vision, von dem, was ich will und bleibe mir selbst treu.“

Schon als Kind stand Eva Habermann vor der Kamera, da sie mit fünf Jahren in einer ZDF Kinderserie „die Musikdose“ mitspielte.
Mit 14 Jahren bewarb sie sich für die Moderation des Disney Club, schaffte in die letzte Bewerbungsrunde… Gut, der Sender entschied sich für Moderatorin Antje Piper. Aber die junge Eva gab nicht auf, fragte nach: „Was bringt mich für meinen Berufswunsch nach vorne?“ Dort lernte sie auch Schauspielkollege Ralf Bauer kennen.

Sie nahm Schauspiel- und Sprechunterricht. Mit 17 Jahren bekam die Hamburgerin ihren ersten TV-Job, moderierte „Pumuckl TV“. Zwei Jahre später stand sie als Schauspielerin vor der Kamera. In über 75 TV- und Kinoproduktionen wirkte sie mit, war für das Publikum und die TV-Macher die perfekte Besetzung für eine Frau mit den Attributen „sympathisch, schön, sexy“. Aber: „Mit etwa 35 Jahren wurden die Angebote weniger.“

Trotzdem ließ sie sich nicht vom TV-Business demotivieren: „Jeder Schritt ist ein Teil des Weges.“ Das, was man in diesen künstlerischen Berufen vor allem braucht, ist Mut und die Kraft nach Enttäuschungen wieder aufzustehen und den Weg weiterzugehen, an sich als Schauspieler zu arbeiten.“ Die leidenschaftliche Reiterin, die gerne Kraft in der Natur tankt, zog es ans Boulevard-Theater. „Dort konnte ich meine Fähigkeiten als Schauspielerin noch weiter ausbauen“, sagt sie.

Jede Stufe ihrer Karriere war zu dem Zeitpunkt ein persönliches Highlight sagt sie. Zu ihren persönlichen neuesten Highlights Ihrer Karriere gehört der Dreh eines eigenen Films „Cyst“ und die damit verbundene Zusammenarbeit mit bekannten amerikanischen Schauspielern, wie zum Beispiel Gene Jones (no country for old men) oder Jason Douglas (The Walking Dead)

Die wichtigste Eigenschaft, die erfolgreiche Menschen heute brauchen, ist eine besondere Art zu denken und zu handeln. „Anstatt, dass Du anderen Menschen ihren Erfolg neidest, konzentriere dich auf deine Weiterentwicklung und sei noch fleißiger als die Anderen. Wenn du jemanden was missgönnst, ist es Zeitverschwendung, kümmere dich lieber um dich.“
Dann spielte der Zufall Schicksal: Nach dem Dreh des Fantasie-Independent-Film „Trolls World-voll vertrollt“ bekam sie von dem Macher ein Angebot als Co-Produzentin. Ein Traumjob: „Durch die Arbeit hinter der Kamera, entdeckte ich, wie sehr mich das erfüllt. Ich bin sehr glücklich in meiner Rolle als Produzentin und Drehbuchautorin. Ich kann eigene Geschichten erzählen und umsetzen, insbesondere Themen, die mir am Herzen liegen.“

2017 gründete sie mit ihrem Freund Alexander König die Produktionsfirma Fantomfilm. Sie sind ein perfektes Team – privat und geschäftlich: „Er akzeptiert und liebt mich mit meinen Stärken und mit meinen Fehlern.“ Eine gute Stimmung am Arbeitsplatz ist ihr sehr wichtig und möchte keine Hierarchien in der Firma. „Meine Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen, nur so entfaltet jeder sein ganzes kreatives Potential. Ich sorge dafür, dass sie mir auf Augenhöhe begegnen und mit mir über alles sprechen können. Außerdem sorge ich für immer für guten Kaffee und Essen.“

Eva Habermann hat einen Traum und zwar weiterhin als Produzentin zu arbeiten und Stoffe zu verwirklichen, die sie antreiben, umgeben von kreativen, tollen Mitarbeitern. „Natürlich werde ich auch noch als Schauspielerin arbeiten und freue mich auf spannende Rollen, die ich noch spielen werde.“

Ihr neustes Projekt ist eine Jugendserie, die sie gerade entwickelt und auch mitschreiben möchte. „Es ist eine von mir bewusste Entscheidung, für Teenager eine freche, lustige Youtube-Serie zu entwickeln.“

Soziales Engagement, egal wie erfolgreich oder prominent man ist, ist sehr wichtig. Wenn jeder Mensch auf dieser Welt sich positiv einbringen würde, würde es der Gesellschaft besser gehen. „Ich habe in meinem Leben bereits so viel vom Universum geschenkt bekommen. Ich sehe es als meine Pflicht, auch etwas zurückzugeben zum Beispiel für die „Stiftung Kinderjahre“ von Hannelore Ley, für die sie sich schon seit einigen Jahren engagiert.“

 

Seien Sie gespannt, welche spannende Persönlichkeit in den nächsten Tagen folgt! Alle anderen Intervies finden Sie hier.

Bestellen Sie jetzt schon die Printausgabe von “Secrets of Success“! Diese kommt am 13. Dezember 2021 in den Handel.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.