Tim Werner, Gottfried Zmeck
Semi Final Round of Judging for the 44th International EMMY Awards / Get Together im BMW Haus am Kurfürstendamm in Berlin am 04.07.2016
© API Michael Tinnefeld Agency People Image (c.) Michael Tinnefeld

Erfolgreich in der Nische

Gottfried Zmeck und Tim Werner sind in einer Mediennische erfolgreich: Pay-TV für Heimatfilme, Schlager und romantische Filme. Zmeck hat den Kanal 1999 gegründet und ausgebaut, Werner kam 2008 dazu. Zum 1. Oktober 2019 hat sich Zmeck in den Aufsichtsrat zurückgezogen und Werner die Führung des Senders überlassen.

Was bedeutet für Sie Erfolg?
Gottfried Zmeck: Erfolg ist wichtig, aber nicht zu jedem Preis. Preis und Anstrengung müssen im Verhältnis zum Ergebnis stehen.
Tim Werner: Etwas mehr als das gesteckte Ziel zu erreichen, ist für mich Erfolg. Die Ziele sollte man dabei weder zu hoch noch zu niedrig stecken.

Was ist bislang das persönliche Highlight Ihrer Karriere? Und warum?
Gottfried Zmeck: Ein Highlight für mich war die Gründung des eigenen Unternehmens und fünf Jahre später die Tilgung der letzten Kreditrate.
Tim Werner: Ein Highlight war die Gründung von Romance TV Polska, den wir zu einem der erfolgreichsten Sender für Frauen in Polen gemacht haben.

Was raten Sie einem (jungen) Menschen, der Erfolg haben möchte?
Gottfried Zmeck: Man braucht immer Glück, um Erfolg zu haben, und außerdem Menschen, die einem helfen. Das Umfeld ist wichtig. Man wird es nie alleine schaffen.
Tim Werner: Ehrlich, glaubwürdig und authentisch bleiben. Erfolg ja, aber nicht um jeden Preis.

Was ist ein Must-have in Ihrem Beruf?
Gottfried Zmeck: Durchhaltevermögen, Neugier und Bescheidenheit – Letzteres ist gerade in der Medienwelt extrem wichtig.
Tim Werner: Wenn man ein Unternehmen mit 30 bis 40 Mitarbeitern leitet, ist Motivationsfähigkeit sehr wichtig.

Was macht in Ihren Augen eine gute Führungskraft aus?
Gottfried Zmeck: Das Schlüsselwort ist Motivation. Eine Führungskraft muss sich selbst motivieren, aber auch das Team. Dann wird man erstaunt sein, welche Leistungen Mitarbeiter erbringen.
Tim Werner: Neben Motivation halte ich Lob für sehr wichtig. Ich habe festgestellt, dass man nicht genug loben kann. Positives Feedback ist ein sehr hohes Gut.
Gottfried Zmeck: Lob ist wichtig, aber auch Kritik. Sie gibt Mitarbeitern das Gefühl, dass sie erstgenommen werden.

Können Sie Ihr Erfolgsgeheimnis für uns zusammenfassen?
Gottfried Zmeck: Tüchtig sein, vernünftige Ziele setzen und nicht so selbstherrlich sein und denken, dass man es ohne die Hilfe anderer Menschen schaffen würde.
Tim Werner: Ich verfüge noch nicht über den unternehmerischen Erfolg eines Herrn Zmeck, aber wenn ich eines bei ihm lernen durfte, dann ist es Risikobereitschaft, die für den Erfolg einfach notwendig ist.

Von Renate Kerscher