„Sei mutig. Und glaube fest daran, dass das Leben immer nur das Beste für dich will.“

Lebensbejahend und voller Tiefgang: Schauspieler Jan Sosniok./ Bild: © Heiko Richte

Ursprünglich wollte er Modedesigner werden. Handwerklich begabt, näht der junger Jan Sosniok nicht nur seine Kleidung selbst, er schreinert auch – eine Tätigkeit, die ihm auch heute noch als 54-jährigem Schauspieler viel Freude und Ausgleich beschert. Das Leben hatte andere Pläne mit ihm. Das Handwerk rückt bald in die zweite Reihe.

Nachdem seine damalige Freundin den jungen Jan Sosniok zur Teilnahme an einem Modellwettbewerb überredet, führt sein Weg zieht er kurzerhand aus dem beschaulichen Wiehl in Nordrhein-Westfalen nach Berlin. Hier bringt er es unter die Top 10 der „Gesichter ´92“ der Zeitschrift Max – von insgesamt 30.000 Bewerbern! Dass Jan Sosniok aber viel mehr als auffallend gutes Aussehen zu bieten hat, beweist er nicht nur vor der Kamera. Im Gespräch zeigt sich der charismatische Schauspieler facettenreich, lebensbejahend und voller Tiefgang.

Die deutsche Komödie „Das beste Stück“ verschafft ihm 2002 den Durchbruch. Zahlreiche Deutsche Filmpreise und Emmy Awards folgen für seine Rollen als Sven in der Serie „Berlin, Berlin“ und als Dr. Oliver Schmidt in „Danni Lowinski“. Er spielt in Dutzenden von Filmen mit und verkörpert sechs Jahre lang die Sehnsuchtsrolle des Winnetou bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg.

In seiner Instagram-Reihe „Was machst du da?“ widmet sich der Schauspieler seiner großen Leidenschaft und setzt Bauprojekte in Haus und Garten um. / Bild: © Heiko Richter

Jan Sosniok strahlt eine Energie und Lebensfreude aus, die fraglos mitverantwortlich für seinen dauerhaften Erfolg sind. Doch auch Durchhaltevermögen, Zuverlässigkeit und Demut zeichnen ihn aus. Schon sein Vater gibt ihm diese wichtigen Werte mit auf den Weg.

Die Familie und Ehefrau Nadine sind ein wesentlicher Bestandteil seines Lebens und damit auch seiner Karriere. Sie unterstützen ihn, halten ihm den Rücken frei und stehen als ehrliche Ratgeber zur Seite. Bei seiner Familie schöpft er Kraft und genießt den für ihn größten Luxus: Zeit. „Auf der Welt zu sein und all die schönen Dinge zu erleben, die das Leben zu bieten hat“, sei das wahre Glück für ihn.

Keine Erfolgsgeschichte geht immer nur bergauf. Auch Sosniok macht als junger Mann die Erfahrung, dass manche Versprechen leer bleiben. Heute erlaubt er sich erst dann aufrichtige Freude, wenn der versprochene Vertrag auf dem Tisch liegt. Enttäuschungen gehören zu jedem Weg dazu. Sie lassen ihn noch aufmerksamer und auch selbstbewusster werden.

Seine Ehefrau Nadine hält ihm den Rücken frei und steht ihm als ehrliche Ratgeberin immer zur Seite. / Bild: privat

„Selbst wenn ich Fehler mache und es den Anschein macht, dass der Erfolg in die Ferne rückt, so weiß ich, dass dies nur ein Baustein ist, um sich ihm wieder zu nähern“, lernt er aus diesen Erlebnissen. Rückschläge stellen auch die Chance zu persönlichem Wachstum dar, denn für ihn ist klar: „Erfolge sind möglich. Ich möchte ein Teil davon sein.“

Erfolg bedeutet für Jan Sosniok auch, der Gesellschaft etwas Gutes zurückzugeben und sich zu engagieren. Er hat sich der Organisation Kinderschutzengel (www.kinderschutzengel.de) angeschlossen, die herzkranke Kinder unterstützt, und ergänzt, Erfolg gönne er allen Menschen und vor allem „den Menschen, die die Welt durch ihre persönlichen Einsatz für Hilfsbedürftige wertvoller machen“….

Das ganze Interview können Sie in der Printausgabe von “Secrets of Success” nachlesen.

 

Seien Sie gespannt, welche spannende Persönlichkeit in den nächsten Tagen folgt! Alle anderen Intervies finden Sie hier.

Bestellen Sie jetzt schon die Printausgabe von “Secrets of Success“! Diese kommt am 13. Dezember 2021 in den Handel.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.